Lernangebot

Im Projekt BePerfekt wird ein Angebot entwickelt, das bei der Aus- und Weiterbildung leistungsfähiger Transfermanager*innen und -Teams unterstützt.

Dieses Instrument ist explizit auf die spezifischen Bedarfe der deutschen Transferlandschaft zugeschnitten.
Hierfür sind bereits folgende Weiterbildungsmodule konzipiert und pilothaft getestet worden:

Noch im Test befindliche Module

Open Online Course

– Video-Reihe –

Lernen Sie, wie einrichtungsinterne und -externe Stakeholder für mehr Transfer an Ihrer Wissenschaftseinrichtung aktiviert werden können.

 

„Nähkästchen“

– Präsenzveranstaltung –

Erfahren Sie mehr über das strategische Wissens- und Technologietransfer-Management und die erfolgreiche Leitung von Transfer-Einheiten im informellen Rahmen.

 

Personalplaner

– Schulungsdokument –

Nutzen Sie unser Tool für die Personalkapazitätsplanung Ihrer Transfereinheit und bestimmen Sie den Weiterbildungsbedarf Ihres Personals.

Bereits getestete Module*

Wissens- und Technologietransfer in der Praxis

– Blended Learning –

Erfahren Sie mehr über den Wissens- und Technologietransfer in Deutschland und erlernen Sie die essenziellen Grundlagen, um Transferpotentiale erkennen, aufgreifen und umsetzen zu können.

 

Zielgruppen-Management

– Blended Learning –

Lernen Sie auf Basis identifizierter Einsatzfelder und einzelner Transferfälle, passende Kontakte zu erfassen, zu knüpfen und dauerhaft zu verankern.

 

*Kontaktieren Sie uns gern bei Bedarf an diesen Modulen. Sobald eine bestimmte Anzahl an Teilnehmer*innen erreicht ist, können die Module erneut angeboten werden.

 

BePerfekt hat zum Ziel, Transfermanager*innen und -teams in universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen gezielt zu befähigen und untereinander zu vernetzen.

Das dafür zu entwickelnde Instrument wird verschiedene Lernangebote beinhalten, die im Hinblick auf folgende Punkte konzipiert, getestet und validiert werden sollen:

  • Den aufzubringenden Lernaufwand
    Kurzzeitige versus komplexere Lernangebote, Lernen in der Arbeitszeit versus in der arbeitsfreien Zeit und am Wochenende.
  • Das Anspruchsniveau
    Und daraus resultierende inhaltliche Schwerpunkte: WTT-Einsteiger*innen versus -Fortgeschrittene.
  • Die Lernformate
    Klassische Weiterbildungsformate versus Online-Lernformate sowie Kombinationsformen (Stichwort Blended-Learning).

Die Verbundpartner versprechen sich von der pilothaften Umsetzung von Bildungsmodulen unterschiedlicher Komplexität auch Erkenntnisse darüber, wie diese gegebenenfalls miteinander verknüpft werden können. So soll beispielsweise getestet werden, wie Bildungsmodule ausgestaltet werden müssen, die sinnvoll aufeinander aufbauen und von den Teilnehmer*innen nacheinander besucht werden.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen Bildungsmodule sowie die entsprechenden methodischen Formate werden von den Verbundpartnern auf Basis der Ergebnisse der vorhergehenden Arbeitspakete festgelegt. Für die Erstellung und pilothafte Umsetzung spezieller Bildungsmodule werden Partner bzw. Dienstleister beauftragt. Die einzelnen Bildungsmodule sollen gegebenenfalls mehrmals durchgeführt werden, um eine bessere Grundlage dafür zu haben, ein möglichst bedarfsgerechtes Angebot aufzubauen.

Am 12. März 2019 startet das Bildungsmodul „Zielgruppen-Management“. Lernen Sie auf Basis identifizierter Einsatzfelder einzelner Transferfälle passende Kontakte zu recherchieren, zu erfassen und zu knüpfen.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter informiert.

Zur Werkzeugleiste springen