Projektpartner

Bildquelle: pexels.com

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

Als international führendes Institut in der Klima- und Klimafolgenforschung untersucht das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Fragestellungen in den Bereichen Globaler Wandel, Klimawirkung und Nachhaltige Entwicklung. Natur- und Sozialwissenschaftler erarbeiten gemeinsam interdisziplinäre Erkenntnisse, welche wiederum eine robuste Grundlage für Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft darstellen. Die wichtigsten methodischen Ansätze am PIK sind dabei die System- und Szenarienanalyse, die quantitative und qualitative Modellierung sowie Computersimulationen und Datenintegration.

Durch die genannten Schwerpunkte ergibt sich automatisch ein umfassender Wissens- und Technologietransfer (WTT), der thematisch umso relevanter wird, da Wirtschaft und Industrie nicht nur zentrale Verursacher globaler Umweltkrisen, sondern ebenso von den Folgen betroffen sind. Der Verantwortung einer Entwicklung eines professionellen und langfristigen WTT stellt sich das PIK nicht nur inhäusig, sondern auch mit der Übernahme der Gesamtprojektleitung von BePerfekt.

Das PIK ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie, mit rund 6.000 wissenschaftlichen Beschäftigten in 125 Instituten eine der größten und führenden Wissenschaftseinrichtungen in Europa, ist mit der Dienstleistungseinheit Innovations- und Relationsmanagement (IRM) und dem Zentrum für Mediales Lernen (ZML) in BePerfekt eingebunden.

Das IRM verfügt über umfängliche und langjährige Erfahrungen im Technologietransfer. Darüber hinaus bringt es als Schnittstelle zu zahlreichen Doktoranden und verwertungsaffinen Wissenschaftlern die Hochschulperspektive von weiteren relevanten Zielgruppen in das Vorhaben ein.

Das ZML stellt seine praxisbewährte Erfahrung in der methodischen Konzeption, Umsetzung und Validierung von Weiterbildungsangeboten zur Verfügung. Es gewährleistet eine optimale Auswahl und Ausgestaltung geeigneter Bildungsformate und deren passgenaue Verzahnung für die im Projekt zu entwickelnden Bildungsmodule.

Das KIT ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft.

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Auf Seiten des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf wirkt die Abteilung Technologietransfer und Recht an BePerfekt mit.

Die Beteiligten sind im Großraum Dresden in einem Verbund unterschiedlicher Transferakteure aktiv und konnten innerhalb dieses bereits erste Angebote zur Befähigung und Qualifizierung von Transfermanager*innen etablieren. Darüber hinaus verfügt das HZDR durch seine Einbindung in die Entwicklung zahlreicher nationaler wie internationaler Weiterbildungsangebote über einschlägige Erfahrungen.

Über seine führende Rolle innerhalb bedeutender deutscher Arbeitskreise des Wissens- und Technologietransfers (WTT, z.B. TechnologieAllianz) hat das HZDR Zugang zu einem breiten Kreis deutscher Wissenschaftseinrichtungen. Verknüpfungen mit bestehenden Angeboten sollen über das HZDR genutzt werden, um Synergieeffekte sowie Verwertungsoptionen optimal nutzen zu können und wertvolle Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung eigener Transferaktivitäten zu erlangen.

Unterauftragnehmer

Atrineo AG

Die Atrineo AG mit Sitz in Karlsruhe ist ein unabhängiges, inhabergeführtes, deutschlandweit tätiges Unternehmen im Bereich der Verwertung bzw. Vermarktung von Wissen und Technologien. Sie unterstützt im Rahmen von BePerfekt als Unterauftragnehmer.

Die beiden Initiatoren der Atrineo AG sind seit über 25 Jahren im Bereich des Wissens- und Technologietransfers außeruniversitärer Forschungseinrichtungen und Hochschulen tätig.

Langjährige Erfahrung besteht auch in der Begleitung und Unterstützung im Bereich des Innovationsmanagements in Start-ups und innovativen Unternehmen.

 

 

Bleiben Sie mit unserem Newsletter informiert.

Zur Werkzeugleiste springen