Häufige Fragen zu BePerfekt

Was heißt BePerfekt eigentlich?

BePerfekt ist ein Akronym und steht für „Befähigung von Personen und Teams in Transferstrukturen“.

Was ist Wissens- und Technologietransfer (WTT)?

Siehe Definition auf der Seite „Was ist Wissens- und Technologietransfer (WTT)?

Was sind die Ziele des Projekts?

Ziel unserer Projektarbeit ist es, für den komplexen Prozess des Wissens- und Technologietransfers (WTT) ein umfassendes Befähigungsinstrumentarium, bestehend aus einem Online-Portal mit Weiterbildungsmodulen und weiteren Befähigungsmöglichkeiten, zu entwickeln.

Dessen Alltagstauglichkeit erproben und evaluieren wir in einer pilothaften Testphase. Am Ende soll ein ausgereiftes Instrument entstanden sein, das für WTT-Verantwortliche und -Teams in außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Hochschulen sowie forschungsnahen Transfergesellschaften nachhaltig zum Einsatz kommen kann.

Wie lange läuft das Projekt, und wer finanziert es?

Das Projekt hat eine dreijährige Laufzeit von 1. August 2017 bis 31. Juli 2020 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Wer ist das BePerfekt-Team?

Wir sind ein Team aus WTT-, Lern-Expert*innen und Projektmanager*innen am PIK, KIT und HDZR, das mit seinen Angeboten das gemeinsame Ziel verfolgt, Verantwortliche im deutschen Wissens- und Technologietransfer nachhaltig zu unterstützen.

 

 

Begleitet werden wir dabei von einem hochkarätig und in seiner fachlichen Expertise sehr heterogen besetzten Projektbeirat sowie dem Projektträger, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Was ist das Besondere am Portal und den Bildungsmodulen, die im Rahmen von BePerfekt entwickelt werden?

Die Ergebnisse unserer umfangreichen Befragung zu Weiterbildungsbedarfen im WTT zeigen, dass sich die WTT-Verantwortlichen Bildungsangebote wünschen, die mit ihren beruflichen Aufgaben vereinbar und praxisnah sowie modulhaft aufgebaut sind.

Zudem wird ein zentraler Ort nachgefragt, der alle Belange des WTT umfasst. Auf diese Bedarfe haben wir unsere Arbeiten ausgerichtet. Wir entwickeln und testen Weiterbildungsmodule mit unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtungen, für unterschiedliche WTT-Zielgruppen (Anfänger, Fortgeschrittene, Leitungsebene) und unter Nutzung verschiedener Lernformate (Workshops, E-Learning, Blended Learning).

Darüber hinaus widmen wir uns der Ausgestaltung „des einen Ortes“, einem Online-Portal, das unsere WTT-Weiterbildungsaktivitäten und die anderer Partnereinrichtungen bündelt.

Was sind die Vorteile von Blended Learning?

Blended Learning bezeichnet die geschickte Verknüpfung herkömmlicher Präsenzveranstaltungen mit elektronischen Lernphasen (beispielsweise E-Learning-Kurse oder Webinare). Die Kombination aus Präsenz- und Online-Angeboten macht es möglich, von den Vorteilen der jeweiligen Settings und Methoden Gebrauch zu machen.

Digitale Formen der Wissensvermittlung ermöglichen z.B. die individuelle Aneignung von Lerninhalten entsprechend der eigenen Bedürfnisse und eine örtlich flexible Teilnahme an Schulungsprogrammen. Präsenzveranstaltungen wie Vorlesungen, Seminare, Übungen und Diskussionen fördern wiederum im Wesentlichen den sozialen und Wissensaustausch zwischen den beteiligten Personen.

Ein gut konzipiertes Blended-Learning-Format erlaubt somit ein berufsbegleitendes, von Ort und Zeit in Teilen losgelöstes und an die speziellen Lernpräferenzen flexibel anpassbares Lernen.

Welche weiteren Bildungsmodule sind geplant?

Wenn Sie hierzu auf dem Laufenden bleiben möchten, informieren Sie sich bitte unter Lernangebot oder registrieren Sie sich für unseren BePerfekt-Newsletter.

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an info@beperfekt.de.
Zur Werkzeugleiste springen